Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Übersicht

Hauptseiten

Benutzerseiten

(Sofern diese eine eigene Seite erstellt haben)

  • kea 2017/12/04 07:14
  • obel1x 2018/10/04 07:51

Testbereich

user:obel1x:public:selberaufstehen_elektromobilitaet

Eines meiner Ziele/Wünsche im Leben ist die Einführung der Massen- E- Mobilität.

Übergeordnetes Ziel

Massive Reduktion der Naturkosten zur Deckung des menschlichen Bedürfnisses nach freier Beweglichkeit

Hintergrund/Erläuterungen

Das Bedürfnis nach freier, schneller Beweglichkeit ist in der heutigen Zeit immens. Die aktuelle Lösung in Form de massiven Einsatzes von kleinst- Verbrennungsmotoren in PKW/LKW, wird aber immer mehr zum Problem. Viele Menschen inkl. der Politik verschließen aber die Augen vor radikalen Maßnahmen (wie deutliche Erhöhung der Rohölsteuer, Kurzstreckennutzung oder freier ÖPNV), sondern setzen lieber auf die Marktmechanismen. Diese funktionieren aber bei so schleichenden Prozessen wie z.B. Klimaerwärmung nur sehr schlecht.

Eine mögliche Lösung könnte e-Mobilität darstellen. Aktuell scheinen deshalb alle auf das e-Auto- Wunder zu warten, welches das klassische Auto ablöst. Dieser Wunsch ist aus meiner Sicht unrealistisch, denn zu schlecht ist die Akkumulatortechnik und andere Lösungen sind nicht Marktreif. Wir benötigen aber einen technisch schnellen Wandel, denn der Bedarf an natürlichen nicht regenerativen Ressourcen ist viel zu hoch, die Probleme der Umwelt sind viel zu groß, um so weiter zu machen. Da also Politik und aktuell Autoindustrie nicht können, oder wollen, stellt sich die Frage nach schneller Umsetzungsmöglichkeit.

Mögliche Lösung

Der Kernpunkt sind die lokalen Energiebetreiber und der ÖPNV. Da große Reichweiten mit der E-Auto- Technik noch nicht realistisch sind, scheiden diese als Ersatz des eigenen PKWs vorerst aus. Nicht so ist dies bei innerstädtischen Kurzstrecken. Hier wäre es mit den aktuellen Elektro- Serien- PKW mit Reichweiten von 100-300 Km möglich, die Verbrennungsmotor- Fahrten abzulösen.

Wie ist das zu erreichen?

Mangels Zeit hier in Kurzform:

  1. Die lokalen Energiebetriebe setzen eigene E-Autos ein. Diese werden wahlweise in Kooperation mit Herstellern, in Eigenfertigung oder als Umbau vorhandener Fahrzeuge hergestellt
  2. Sie entwickeln ein Niederspannung Lade/+Entladesystem zum Anschluss des Fahrzeugs an hiesigen Niederspannungsleitungen, oder implementieren eine kostengünstige Chademo- Lösung
  3. Dieses System lässt ein Fleet-Lademanagement zu: der Ladezustand jedes Autos kann zentral gesteuert werden - die oberen (20?) Prozent der Akkus der Autos werden zu Pufferung überschüssiger Netzspannung und zum intelligenten Netzausgleich verwendet, also kann auch Strom entnommen werden - so wird das Netz der Energiedienstleister entlastet und es kann auf Spannungsspitzen oder überschüssigen regenerativen Strom reagiert werden (eines der Ziele des Chademo- Standards)
  4. Die Energiebetriebe rüsten wo möglich Anschlüsse nach: in der Nähe von Ampeln, an Laternen, an Hausverteilern, bietet seinen Kunden auf Privatparkplätzen (z.B. Einzelhandel) Kooperationsverträge an, um solche Ladestationen/Kabelsysteme möglichst einfach Endkunden zur Verfügung zu stellen (ggfs. gegen Gewinnbeteiligung)
  5. Schlussendlich gibt es eine digitale Plattform zur Nutzung dieser Fahrzeuge als Car- Sharing. Durch die hohe Verbreitung der Anschlüsse und ausreichend vieler Fahrzeuge, können die Fahrzeuge an beliebigen Stellen an einem Ladepunkt abgestellt werden. Gezahlt wird für die Zeit, die das Fahrzug an keinem Ladepuntk angeschlossen ist oder nach Verbrauch. Die Kosten sind jederzeit transparent dargestellt.
  6. Perspektivisch können auch Kunden mit eigenen Fahrzeugen Strom aus dieser Station entnehmen, sofern sie hierfür Geld zahlen
  7. Auch werden alternative Zahlmethoden, wie z.B. Bitcoin oder freie Banksysteme akzeptiert.

Aktuell Suche ich nach Energiedienstleistern, und/oder Einzelne Personen oder Firmen, die solche ein Modell wagen würden. Bei Interesse bitte gern Kontakt mit mir aufnehmen. Hierzu suche ich:

  • Elektriker (Umsetzung der Ladelösung)
  • Automechaniker mit Erfahrung in der e-Mobilität
  • Applikationsentwickler Mobilgeräte/Serverbetrieb
  • Sponsoren

Gruß, Daniel Pätzold

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
user/obel1x/public/selberaufstehen_elektromobilitaet.txt · Zuletzt geändert: 2018/09/08 09:45 von Daniel